LTTE-Luftangriff auf Colombo und Mannar

Es gab vor zwei Stunden (23h Ortszeit) einen Luftangriff auf die Tha‘l'laadi (Talladi) Militärbasis in Sri Lanka, den wichtigsten Artillerie und Raketenwerfer-Stützpunkt der srilankischen Armee in Mannar.

Wo die Militärbasis in Tha‘l'laadi liegt, zeigt folgende Karte:

Anschließend wurde das Elektrizitätswerk in Kelanitissa im Bezirk Grandpass im nördlichen Colombo angegriffen. Schon vor über zehn Jahren, am 14. November 1997 war das Kraftwerk Ziel von Selbstmordattentätern.

Das Elektrizitätswerk Kelanitissa ist auf folgender Karte eingezeichnet. Sehr gut zu sehen sind die beiden Türme der Anlage:

Kurz darauf wurden Kampfbomber der srilankischen Airforce über Kilinochchi, Visuvamadu, Ira‘naimadu and Murasumoaddai gesichtet.

//////////

In dem folgenden Video kann man sich einen Eindruck davon machen, welche Einrichtungen das Ziel der heutigen Attacke in Tha‘l'laadi waren. Der Film zeigt einen Armeelastwagen mit einer in Deutschland unter dem Namen „Stalinorgel“ bekannten Raketenwerfervorrichtung, einem sogenannten Multi Barrel Rocket Launcher (MBRL). Mit dieser Waffe wird ein ganzes Gebiet bombardiert, da man mit ihr nicht genau zielen kann. In weniger als 20 Sekunden kann ein Areal von bis zu einem Quadratkilometer vollkommen zerstört werden. Sri Lanka hat einige dieser Geräte aus der Slovakei bezogen.

Die untenstehende Karte zeigt die Reichweite der verschiedenen Geschosstypen: